Blog

So Grün ist Köln: Der Kölner Stadtwald

in Allgemein, Köln, Lokal 10. Mai 2021

Wir von Nature First haben unser zu Hause in der schönsten Stadt der Welt: Köln! In unserer Serie “So Grün ist Köln” wollen wir euch unsere Lieblingsstellen in dieser wunderschönen Stadt zeigen. Denn, trotz Großstadt findet man hier tolle Erkundungs- oder Erholungsziele mit Natur pur! 

Während in späteren Beiträgen ein paar Geheimtipps auf euch warten, fangen wir heute mit dem Klassiker an: unser Stadtwald. Der entstand zum Ende des 19. Jahrhunderts im Kölner Westen in Lindenthal und ist bei Kölnern eine der beliebtesten Erholungsecken der Stadt. Ob jung oder alt, zwei- oder vierbeinig: Im Stadtwald kann sich jeder wohlfühlen und Frischluft tanken! 

stadtwald weg zwischen bäumen mit mensch
Der Stadtwald ist eine Oase mitten in der Stadt.

Vorher stand hier die Kitschburg, ein Landhaus mit Grünanlage, von dem nun nur noch ein kleines Nebengebäude des Hofguts in der Dürener Straße und ein paar Wegweiser übriggeblieben sind. Gewichen ist die Sommerresidenz einem Park mit riesiger Grünanlage, einem Wildpark, mehreren Weihern sowie Wasserkanälen und Sport- und Spielplätzen.

Damals, als der Stadtwald um die Wende zum 20. Jahrhundert fertig gestellt worden war, fanden auf den Volkswiesen Festspiele statt – Hunderte Sportler und Musikvereine zeigten zigtausenden Zuschauern in den unterschiedlichsten Disziplinen ihr Können. 

stadtwald wiese mit bäumen
Neben Wald findet man hier auch schöne Wiesen.

Bis heute werden im Stadtwald Natur und Sport verbunden. Er verfügt unter anderem über Tennisplätze, eine Radrennbahn und durch die Weiher und Kanäle Wasser- und Eissportmöglichkeiten. Aber auch auf den Wiesenflächen und Wegen wird Rad gefahren, Bälle geworfen oder Fangen gespielt.

weg im grünen mit fahrradfahrer
Hier lassen sich Sport und Natur toll verbinden.

Im Laufe der Zeit wurde der Stadtwald erweitert – er misst jetzt ca. 205,3 ha! Dabei stehen hier relativ junge Bäume, die meisten nicht älter als 80 Jahre. Dafür ist der Wald super artenreich mit überwiegend heimischen Laubbäumen wie Buchen, Eichen, Eschen, Linden und Ahornbäumen – genau DIE Bäume, die am meisten CO2 speichern können und somit die Stadtluft filtern und erheblich aufbessern.

Der junge Wald besteht größtenteils aus verschiedenen heimischen Laubbäumen.

Auf einem Spaziergang kann man immer wieder ein paar Sonnenstrahlen genießen, die durch das Blätterdach brechen und die Blätter im satten Grün strahlen lassen. Gerade zurzeit tut so eine Auszeit in der Natur gut – raus aus dem Alltag ohne weit weg zu müssen! 

bäume mit sonnenstrahlen
Das Grün der Bäume kommt durch die Sonne zur Geltung.

Der Tierpark ist besonders für Kinder – oder tierbegeisterte Erwachsene – ein Highlight. Seit dem Anfang des 20. Jahrhundert leben hier Dam- und Rehwild. Mittlerweile kann man hier auch Ziegen, Schafe, Rinder und Esel anschauen, füttern und wenn man Glück hat streicheln!

ziegen auf der wiese
Im Tierpark wohnt unter anderem eine Ziegenherde.

Außerdem ist der Stadtwald Rückzugsort für zahlreiche Vogelarten, die für ein schönes Konzert sorgen, und Kleintiere, die immer mal wieder über die Wege huschen. Um den Tieren ein möglichst ruhiges zu Hause zu gewährleisten, wird die durch den Stadtwald führende Kitschburger Straße an Wochenenden und Feiertagen gesperrt. Während der Coronapandemie sperrt die Stadt Köln die Straße sogar dauerhaft, sodass Frischluftliebhaber mehr Platz für sichere Radtouren oder Spaziergänge haben.

Nahe den Gewässern findet man einige Gänse und Enten.

Ob, um mit einem Kaffee oder Tee unter den Bäumen entlang zu schlendern, die Wiesen für ein Picknick zu nutzen oder die Sportart eurer Wahl im Freien auszuüben, ein Besuch im Stadtwald lohnt sich zu jeder Jahreszeit! Dank der zentralen Lage erreicht ihr die Grünanlage ganz einfach zu Fuß, per Bahn oder Bus. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.